vier paranoische Flugobjekte

Paranoia City Buch & Wein, Ankerstrasse 12, CH-8004 Zürich. T ++41 44 241 37 05 Offen: Di – Fr: 10.00 – 18.30 Uhr, Sa: 10.00 – 17.00 Uhr. paranoiacity@paranoiacity.ch

p.m. bolo'bolo Urfassung

Schöner denn je: die Neuauflage von bolo'bolo, Halbleinen mit Leseband. Und einem hochaktuellen Nachwort von P.M.

Paranoia City Verlag MMXV
232 Seiten, gebunden mit Leseband 20 Franken

Wir sind Charlie

Wir sind Charlie: Unser Schaufenster

Unsere Adventskalender –  Maschine

Nino Haratischwili: Das achte Leben
100 Jahre Georgien erzählt anhand von 7 Leben: Genug für viele eingeschneite Tage am Tag 10.

Zur Adventskalender - MaschineZur Adventskalender –  Maschine: Alle Tage.

Wir gratulieren zum Schweizer Buchpreis

Schweizer Buchpreis: Koala von Lukas Bärfuss

Werte Kundinnen und Kunden

wir brauchen uns kaum vorzustellen, wir kennen uns schon seit Jahrzehnten, seit 1975 und wir sind immer noch da! Immer noch etwas quer in der Buchhandelslandschaft mit unserem eigenwilligen Sortiment, voll von Überraschungen und Trouvaillen. Auch wenn der gute alte Laden veraltet und dem Internet Platz macht, setzen wir auf richtige Bücher und reine Weine - es muss nicht Amazon oder Denner sein.
Richtige Bücher sind zum Anfassen, zum drin schmökern, keine Downloads für den e-reader.
Reine Weine heissen bei uns reinsortige Weine, auf die wir uns spezialisiert haben. Mit Pinot Noir haben wir 2010 unsere Degustationsreihe von mittlerweile acht Rebsorten begonnen.

Gute Gründe, warum Sie bei uns einkaufen:
– wir bilden Lehrlinge aus,
– wir veranstalten regelmässig Lesungen, Degustationen, Vorträge,
– wir haben ein schönes Ladenlokal, das zum stöbern einlädt.

Zum WebshopBestellen Sie Bücher bei uns!

Halten Sie dem altmodischen Laden die Stange!

Ihr Paranoia City Buch & Wein
Margot Ortiz, Josy Meier, Thomas Geiger

China, Politics, Dumplings and Xiaolu Guo

Die chinesische Autorin Xiaolu Guo - Ich bin China - ist zur Zeit in als Writer in Residence in Zürich und kommt zu uns für Lesung und Gespräch auf Englisch über Politik und China. Exkusiv für diesen Anlass kocht sie ihre famosen chinesische Ravioli! Mit Apéro. Bitte anmelden! Unkostenbeitrag 20 Franken.

Wein Wunder Worte

Unser zweites WWW im Rahmen von Zürich liest: Heuer wollen wir uns der Weinansprache widmen und haben dafür Stilblüten aus allerlei Weinkarten und Gedichtbändchen erlesen. Überdies finden wir die passenden Weinwunderworte zu den Tropfen der Winzerinnen Swiss Schweizer, Ruth Wysseier, Sara Gasteiger und Heiko Morf.

Jagdgeflüster, Wetterhahn und eine Frage der Zeit

Sabina Altermatt, Helmut Maier und Sunil Mann sorgen für Gänsehaut. Im Rahmen von zürich liest. Krimi-Lesung mit Apéro.

Jean François Billeter Der Sinologe im Gespräch mit Pierre Brun. Apéro


Ort: Paranoia City Buch & Wein

«Unser Paradigma vom Subjekt und der Subjektivität, vom Dualismus von Geist und Körper, ist brüchig geworden, das fühlen wir alle.»
Der Professor für Sinologie in Genf, seit 1999 freier Autor, verbindet tiefe Kenntnisse der chinesischen Sprache und Kultur mit der Fähigkeit, sich einem breiten Publikum verständlich zu machen. In seinen Reflexionen über Sprache, Denken und Praxis führt er seine Leser von Europa nach China und wieder zurück. Eine Reise mit überraschenden Ausblicken, die man nicht so schnell vergisst.
Eben erschienen: Jean François Billeter: Das Wirken in den Dingen. Vier Vorlesungen über den Zhuangzi.
Matthes & Seitz 2015. CHF 20.00

Vergiss die Worte, behalt den Sinn. Wang Bi, Philosoph, 3.Jh. n.Chr.

Stefan Ineichen: Cap Arcona 1927–1945.

Buchvernissage mit Autor, Kapitän & Apéro

Eintritt frei, Spendenkasse, Reservation möglich.

Cap Arcona erzählt die Geschichte eines Luxusdampfers, der während der Goldenen Zwanziger Jahre von Hamburg nach Rio de Janeiro und Buenos Aires fuhr, während des Zweiten Weltkriegs der Kriegsmarine in der Ostsee als Wohnschiff diente und am 3. Mai 1945 – unterdessen als Ausweichlager für KZ-Häftlinge genutzt – in der Lübecker Bucht von britischen Bombern versenkt wurde. Dabei kamen rund 4500 der Häftlinge ums Leben.
Stefan Ineichen, geboren 1958 in Luzern, lebt als Ökologe und Schriftsteller in Zürich und veröffentlichte u.a. „Die wilden Tiere in der Stadt. Zur Naturgeschichte der Stadt“, „Zürich 1933-1945. 152 Schauplätze“ und „Endstation Eismeer. Schweiz – Titanic – Amerika“.
Der Autor stellt das soeben erschienene Buch Cap Arcona im Gespräch mit Kapitän Stefan Sip vor, der in den letzten Jahrzehnten auf Frachtschiffen in der ganzen Welt unterwegs war.
Cap Arcona 1927-1945. Märchenschiff und Massengrab. Limmat Verlag 2015. Illustriert mit 52 zeitgenössischen Ansichtskarten. CHF 38.50

Samstag, 2. Mai 2015, 17 Uhr,
Paranoia City Buch & Wein

Cap Arcona

Vorschau

Kreislauf 4+5.
Freitagabendverkauf, Sonntagsverkauf

Fr 29.5.2015 – So 30.5.2015

bolo‘bolo Urfassung.
Buchvernissage mit P.M.
Vortrag mit Umtrunk

Do 4.6.2015, 19 Uhr

François Billeter.
Der Sinologe im Gespräch mit Pierre Brun. Apéro

Sa 13.6.2015, 17 Uhr:

Zum ArchivZum Archiv

Zürich isst Wort Wein Wurst: 2 Logos

Zürich isst – der Erlebnismonat September rund um Ernährung, Umwelt und Genuss
Wort Wein Wurst: unser Beitrag am 12.9.2015, 17 Uhr

Is(s)t der Mensch vegan? Thomas Geiger ergreift das Wort zur Evolutionspsychologie. Wenn wir schon ein Lebewesen töten, um sein Fleisch zu essen, dann bitteschön das Ganze - das Säuli von Schwanz bis Schnauze. Die Wurst bietet sich an, aufzunehmen, was früher Abfall war. Der Meister der Wurst von Berg und Tal, Andras Nemeth, führt uns ein. Der hiesige Wein und seine Sorten wie Räuschling, Müller Thurgau haben es schwer gegen die ausländischen, von der Sonne und billigen Arbeitskräften verwöhnten Gewächse. Heiko Morf von rotkalt stellt seine vorzüglichen Weine vor. Apéro informatif mit Wein- und Wurstprobe.

Sangiovese Weine

6 Sangiovese Weine

Prova vini e antipasti

Es hat noch Platz!
Sangiovese heisst die Traube, aus der der Chianti gekeltert wird. Der Name Sangiovese bedeutet Jupiters Blut (Sanguis Giove). Die Rebsorte ist in ganz Mittelitalien von der Emilia Romagna bis Molise verbreitet. Ein sortenreiner Sangiovese-Wein zeichnet sich meist durch eine kräftige Farbe und ausgeprägte Struktur von Säure sowie Tanninen aus.
Wir haben 6 zahlbare Weine aus Emilia, Toscana Marche und Molise ausgesucht, die wir vorstellen und zur Probe anbieten. Zu den göttlichen Tropfen werden wir lukullische Antipasti reichen, die aus den Spezialitäten der jeweiligen Regionen zubereitet werden. Und wenn Petrus will, können wir in unserem beschaulichen Garten sitzen.
Wir freuen uns auf einen schönen Ausflug in den italienischen Frühling!
Bitte reservieren! Unkostenbeitrag 10 Franken oder mehr.
Bitte reservieren!

Neue Weine aus GeorgienWeine aus Georgien

seit 1011 wird im Kloster Alaverdi Wein produziert!
Der Rotwein aus der Saperavi Traube ist nach traditioneller Art im Qvevri auf der Maische vergoren. Nummerierte Flasche!

Maurice Maggi signiert

Maurice Maggi signiert sein wunderschönes Kochbuch "Essbare Stadt". Dazu reichen wir Panettone & Passito.
Maurice Maggi: Essbare Stadt. AT Verlag. 319 Seiten, schön bebildert. 50 Franken.

Sonntag, 7.12.2014, 14 Uhr

Weinprobe - Buchlese - Apéro

Ihre Weine sind Gedichte in ihrer Handschrift und Geschichten, die Sonne, Erde und die Trauben schrieben: Ruth Wysseier und Swiss Schweizer vom Räblus-Weinbau, der Störwinzer Heiko Morf, Sara Gasteiger vom Ausserfeld zu Männedorf und die drei Winzer von weinetc  haben zur Probe ihrer heurigen Gewächse geladen. Dazu liest Christoph Schuler eigenes und zum Schluss präsentierte Thomas Geiger das Weinfleck-Orakel.

Samstag, 25.10.2014 17.00 Uhr
Im Rahmen von Zürich liest.

Santa Venere

Seit dem 17. Jahrhundert baut die Familie Scala Oliven und Trauben auf ihrem Gut in Cirò, Kalabrien,an - seit zwanzig Jahren ausschließlich biologisch. Greco und Gaglioppo sind die hiesigen Sorten mit Wurzeln, die bis in die Antike reichen.
Wir probierten den weissen Greco, die roten Gaglioppo und Vurgadà am Fête Miniature, Samstag, 20.9.2014, 17 Uhr.